Unterstützen

Die Hilfsprojekte des Österreichischen Hilfskorps lassen sich nur durch das Engagement unserer freiwilligen Helfer und Unterstützer ermöglichen. Die Verwirklichung der Vorhaben wird durch die vier Eckpfeiler: Spenden, Charityveranstaltungen , Mitgliedsbeiträge und Spendenshop ermöglicht. Alle Spenden werden für die Bekämpfung von Leid, Hunger, sowie zur Schaffung von besseren Lebensumständen für Bedürftige im In- und Ausland eingesetzt. 


Spenden


Unsere Spenden gliedern sich in Sach- und Geldspenden. Sachspenden können nach telefonischer oder schriftlicher Absprache am Vereinssitz in Wien 23 oder über den Postweg, übergeben werden. Anschließend wird beurteilt ob die Sachunterstützung direkt an Bedürftige geht oder z.B im Rahmen eines Carityflohmarktes in finanzielle Unterstützung umgewandelt wird. Selbstverständlich wird hierbei individuell auf die Wünsche der Spender eingegangen. Geldspenden werden einerseits zur Anschaffung von Hygiene Artikel, Nahrung, etc., andererseits für Direktunterstützung verwendet. Sie werden an unser Spendenkonto überwiesen. Bei jeder Spende, unabhängig ob Sach-oder Geldspende, kann eines der geplanten Hilfsprojekt angegeben werden. Die Spende geht dann direkt und ausschließlich an dieses Vorhaben. Hierzu einfach bei der Geldspende im Verwendungszweck das Projekt einfügen z.B. ,,Corona Hilfe-Siebenbürgen“. Bei Sachspenden die mit der Post zu uns gesendet werden, muss ein einen Zettel beigelegt werden, wenn ein spezielles Projekt unterstützt werden soll.

Spendenkonto- Wird demnächst aktualisiert


Charityveranstaltungen


Mehrmals im Jahr werden von uns Flohmärkte veranstaltet. Die angebotenen Produkte bestehen aus Sachspenden, die für die direkte Weitergabe an Bedürftige nicht verwendet werden können, da kein Bedarf ist, oder bei den derzeitigen Projekten nicht gebraucht werden. Der Kauf von Gegenständen auf den Flohmärkten basiert auf dem freie-Spenden-Prinzip. Zur Weihnachtszeit wird von unseren Mitgliedern ein Punschstand betrieben.

Termine


Spendenshop


Unser Shop basiert auf dem Spendenprinzip. Vom Vereinspullover bis zu Fahnen und Kuscheltieren kann gegen das Entrichten einer Spende bei uns alles erworben werden. Die Lieferzeit liegt je nach Produkt bei 5 Tagen bis 3 Wochen.

Spendenshop


Mitgliedsbeitrag


Jeder der unsere Projekte dauerhaft unterstützen will, wird durch seine Mitgliedschaftserklärung ein Teil der Gemeinschaft.

Ordentliche Mitgliedschaft: Beim Hilfskorps gibt es für Mitglieder die sich aktiv an den Aktivitäten des Vereins beteiligen wollen freiwillige Mitgliedsbeiträge. Das bedeutet unsere Mitglieder bestimmen bei Abschluss ihrer Mitgliedschaft selbst wieviel Mitgliedsbeitrag sie zahlen möchten und können. Der Einfachheit nach, wird ein Lastschriftverfahren mit der selbst ausgewählten Beitragssumme abgeschlossen. Die Summe kann jederzeit geändert werden. Einzig die einmalige Einschreibegebühr ist mit 50 Euro vorgeschrieben.

Außerordentliche Mitgliedschaft: Sind Sie nicht am aktiven Vereinsleben, gezeichnet von Vereinstreffen, Flohmarktorganisationen, Punschständen und dem Mithelfen bei Hilfsfahrten durch den Donauraum interessiert, sondern möchten durch finanzielle Unterstützung ein Teil des Hilfskorps werden, weil Sie unsere Vorhaben und Ziele unterstützenswert finden? Dann sollten sie ein außerordentliches Mitglied werden. Der Mitgliedsbeitrag ist wählbar, muss allerdings über 80 Euro betragen. Die Einschreibgebühr liegt bei 50 Euro. Der Verein ist dankbar, wenn sich außerordentliche Mitglieder durch Spenden oder entsprechende Mitgliedsbeiträge an der Auftragserfüllung beteiligen und diese ermöglichen!

Ehrenmitgliedschaft: Die Ernennung zum Ehrenmitglied erfolgt nur in seltenem Fall und nach einstimmigem Vorstandsbeschluss. Aufgrund der bereits geleisteten Dienste um das Hilfskorps entfällt als Zeichen der Dankbarkeit für diese Mitglieder die Mitglieds- und Einschreibegebühr.

Info für neue Mitglieder: Nach dem Ausfüllen des Lastschriftverfahrens, wird die Mitgliedsgebühr und Einschreibegebühr mit nächstem 15. abgebucht. Im darauffolgendem Kalenderjahr beginnt die regelmäßige Abbuchung zum 15. Februar.